Schlank durch Schlaf – geht das?

0
Schlank im Schlaf

Viele Menschen schlafen zu wenig. Gleichzeitig nimmt die Zahl Übergewichtiger zu. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

Studien zeigen: Schlafmangel = mehr Gewicht

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Menschen, die 6 Stunden oder weniger schlafen, mehr essen und damit mehr zunehmen als Normalschläfer. Hier einige Beispiele:

2006 nahmen in einer Studie der Case Western Reserve University in Cleveland Frauen mit maximal 5 Stunden Schlaf innerhalb von 10 Jahren ca. 0,7 Kilo mehr zu als Frauen mit mindestens 7 Stunden Schlaf. Und das, obwohl sie weniger Kalorien einnahmen als Langschläferinnen.

Zwei Jahre später fand das Team um Jean-Philippe Chaput an der Laval-Universität Québec heraus, dass bei Kurzschläfern die Chance, nach 6 Jahren 5 kg zuzunehmen um 27 % höher ist als bei Normalschläfern.

2010 wiederum stellten Forscher der University of Chicago fest, dass in Nächten, in denen man viel schläft, mehr Fett abgebaut wird. Verglichen dabei wurden Normalschläfer (8,5 Stunden Schlaf) mit Kurzschläfern (5,5 Stunden Schlaf). Im Schlaf verloren alle ca. 3 Kilo. Doch bei den Normalschläfern bestanden diese zu 50 % aus Fett, während den Kurzschläfern 25 % an Fett abhandenkam. Da die Testpersonen in dieser Zeit alle das gleiche aßen, liegt dieser Unterschied nicht an der Ernährung.

Bei einer Studie der University of Leeds letztes Jahr wiesen Kurzschläfer höhere HDL-Cholesterin-Werte, verlangsamten Zuckerstoffwechsel und niedrigere Schilddrüsenfunktion sowie mehr systemische Entzündungen auf als Normalschläfer.

Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Gewichtszunahme

Dass man also mit einer regelmäßigen guten Portion Schlaf Übergewicht entgegenwirken kann, ist also hinlänglich bewiesen. Schwieriger sieht’s da mit den Gründen für diesen Effekt aus. Verschiedene Faktoren, so die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, werden in diesem Zusammenhang diskutiert:

  • Wenn man chronisch müde ist, bewegt man sich weniger und die Körpertemperatur sinkt. Das verringert den Energieverbrauch.
  • Wenn man müde ist, hat man Impulse weniger unter Kontrolle. Das gilt auch fürs Essen. Das Sahnetörtchen, das man normalerweise stehenlassen würde, landet so doch im Mund.
  • Wenn man länger wach ist, hat man auch mehr Zeit zum Essen. Und Essen ist in der westlichen Welt rund um die Uhr verfügbar.

Diese Argumente beleuchten allerdings nicht mögliche Gründe, warum ein guter Schlaf einem gesunden Gewicht zuträglich ist. Neuere Studien sind diesen Geheimnissen jedoch auf der Spur:

Forscher der University of Chicago fanden heraus, dass Kurzschläfer tagsüber mehr Hunger hatten und innerhalb von 2 Wochen 2/3 weniger Fett verloren als Normalschläfter mit 8 Stunden Ruhe. Ursache war ein erhöhter Ghrelinspiegel im Blut der Kurzschläfer, der den Energieumsatz einschränkte. Ein Schlafdefizit senkt also die Leptin- und erhöht die Ghrelinkonzentration. Dadurch kann mehr Hunger entstehen. Die Schlafdauer beeinflusst die appetitregulierenden Hormone im Blut: Leptin sendet z. B. das Signal aus, Energie aus Fettdepots zu gewinnen. Bei schlanken Menschen funktioniert das, bei Übergewichtigen jedoch nicht. Erst in Kombination mit Sport erhält dieses Proteohormon diese Funktion wieder zurück, so eine Studie der University of Florida. Das Stoffwechselhormon Ghrelin (Growth Hormone Release Inducing) regt den Appetit an und verlangsamt die Fettverbrennung.

Fazit

Es ist bewiesen, dass kurzer Schlaf dem Gewicht schadet. Um zu den Normalschläfern zu gehören und diese Risiken zu reduzieren, sollte man 7 bis 8,5 Stunden pro Nacht schlafen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung betont außerdem, dass für ein gesundes Gewicht eine gute, vollwertige Ernährung, regelmäßige Bewegung sowie mentale Ausgeglichenheit ebenso unerlässlich sind.

Mit seinem Schlafprogramm setzt livinflow genau da an. In unseren Coaching-Videos erfährst Du viel über die Voraussetzungen für guten Schlaf. Mit unseren vegetarischen Rezepten unterstützt Du Deinen Körper optimal. Unsere Meditations- und Achtsamkeitsübungen führen Dich zu mehr Gelassenheit. Unsere Sporteinheiten sorgen für ein gutes Gegengewicht, damit Du Dich richtig auspowern kannst. In Kombination mit unserem Nahrungsergänzungsmittel RELAX, das eigens für unser Programm entwickelt wurde, wird es Dich sicher zu gutem, entspanntem Schlaf bringen.

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie bitte Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein