Vegane Ostern

0
vegane Ostern

Habt Ihr Euch schon Gedanken gemacht, was Ihr an Ostern an Rezepten ausprobieren werdet? Hier haben wir für Euch einige einfache, vegane Köstlichkeiten zusammengestellt. Frohes Zubereiten und guten Appetit!

Veganer Osterzopf

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 75 g vegane, flüssige Margarine
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 Prise Salz

Anleitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen. Unbedingt darauf achten, dass die Margarine flüssig, aber nicht heiß ist und die Pflanzenmilch auf Zimmertemperatur. Den Teig mit der Hand fünf Minuten verkneten und anschließend den Hefeteig abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort für ein bis zwei Stunden ruhen lassen. Nach der Ruhezeit den Hefeteig nochmals gut durchkneten. Am besten geht das auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche. Den Teig in drei oder vier Teile unterteilen. Aus diesen Dreiviertel-Teilen formt man Stränge und flicht diese zu einem Zopf. Den Hefezopf auf ein Backblech (Backpapier nicht vergessen) legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Mit lauwarmer Pflanzenmilch bestreichen und nach Wunsch dick mit Hagelzucker oder Mandelstückchen verzieren. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.

Ostererdbeeren

vegane Ostern

Zutaten:

  • Erdbeeren
  • Weiße vegane Kuvertüre
  • Fruchtsaft oder Lebensmittelfarbe
  • Zuckerperlen oder vegane Streusel

Anleitung:

Zunächst vegane weiße Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dann die Schokolade mit Lebensmittelfarbe (oder Fruchtfarbe, z.B. Himbeersaft) einfärben, die Erdbeeren eintauchen und mit veganem Zuckerwerk garnieren.

Vegane Pralineneier

Vegane Ostern

Zutaten:

  • 225 g veganer Cream Cheese
  • 2 EL Erdnussmus oder Erdnussbutter
  • 125 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt oder Vanille-Back
  • 100 g Kokosflocken
  • vegane weiße Schokolade zum Überziehen

Anleitung:

Den Cream Cheese und die Erdnussbutter in einer Schüssel mit einem Handmixer aufschlagen. Anschließend Puderzucker, Vanille und Kokosflocken hinzufügen und verrühren. Die Masse mit einem Eiskugelformer oder zwei Esslöffeln zu kleinen ovalen Kugeln formen und auf ein Brett legen, das mit Alufolie oder Backpapier verkleidet ist. Wenn alle Eier geformt sind – für 60 Minuten in den Eisschrank legen. In der Zwischenzeit die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Ein paar der Eier aus dem Froster holen und mit den Händen zu einer perfekten Form rollen. Die Eier nach und nach in die weiße Schokolade tauchen, anschließend auf das Backpapier legen und noch einmal für etwa 15 Minuten ins Gefrierfach geben.

Veganes Rührei

vegane Ostern

Zutaten:

  • 200 g fester Tofu
  • etwas Kala Namak (schwarzes Salz)
  • 1 Prise Kurkumapulver
  • 1 Prise Curry-Pulver
  • 1 EL Pflanzenöl

Anleitung:

Den zerbröselten Tofu in eine Pfanne mit vorgewärmtem Öl geben. Anschließend Curry-Pulver, Kala-Namak-Salz und Kurkuma-Pulver hinzufügen. Gut durchmischen und etwa fünf Minuten anbraten.

Bei livinflow findest Du ausschließlich vegetarische und vegane Rezepte, die Dir alle Nährstoffe geben, die Du brauchst.

Kommentieren Sie den Artikel

Geben Sie bitte Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein